In welcher Richtung radelt man?

Prinzipiell kann man den Bodensee-Radweg in beide Richtungen radeln. Also sowohl im Uhrzeigersinn als auch gegen den Uhrzeigersinn.

Doch wenn man genauer hinschaut, stellt man fest, dass fast alle Umrundungen “rechts herum” stattfinden. Also im Uhrzeigersinn geradelt wird.

Warum ist das so?

Erstens beschreiben alle Reiseführer den Bodensee-Radweg in dieser Richtung. Auch wir auf dieser Seite.

Zweitens führen auch alle Reiseveranstalter ihre Reisen auf dem Bodensee-Radweg im Uhrzeigersinn herum.

Und drittens wird auch der Gepäcktransport am Bodensee-Radweg nur rechts herum angeboten.

Man kann sich allerdings noch immer fragen, warum das denn so ist und nicht genau anders herum.

Die Antwort ist ganz einleuchtend, sobald man sie einmal gelesen hat.

Wer rechts herum fährt, der radelt immer auf der Seeseite der Straße. Wer hingegen links herum, also gegen den Uhrzeigersinn radelt, der hat immer die Straße zwischen sich und dem See.

Das ist doch einleuchtend, oder?

Darum empfehlen auch wir:

Am besten radelt man um den Bodensee im Uhrzeigersinn.