Übersicht Reiseführer

.
Wir werden oft von Lesern dieser Webseite gefragt:

Was ist der beste Reiseführer für den Bodensee-Radweg?

Und die Antwort ist nicht leicht.

Darum haben wir im Juni 2016 einfach einmal alle erhältlichen Reiseführer (und übrigens auch Landkarten) bestellt und gründlich verglichen.

buecher alle

Und hier ist unser Ergebnis:

Es gibt drei  Reiseführer für den Bodensee-Radweg, die wir für unsere Empfehlung in die engere Wahl genommen haben. Doch nicht alle drei taugen wirklich für die Radtour.

ja Sie sind alle spiralgebunden, lassen sich also vollständig umschlagen und damit leicht in das Kartenfach einer Lenkertasche schieben.

jaSie sind alle auf reiß- und wasserfestem Papier gedruckt und somit auch bei Regen gut zu gebrauchen.

jaIn allen drei sind Hotels, Campingplätze und Fahrradwerkstätten verzeichnet.

nein 25  Bei allen drei fehlt der populäre Abstecher zum Rheinfall bei Schaffhausen.

nein 25 Keines ist so aktuell wie unser kostenloses PDF mit der aktuellen Karte vom Bodensee-Radweg

Und jetzt kommen die Unterschiede:

Kompass

Den Führer von Kompass  jetzt für 14,99 Euro bei Amazon bestellen.

kompass

Ein schön gemachter Radführer, mit ausklappbarer Legende, informativen Texten zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und detaillierten Höhendiagrammen.

Es fehlen die Überlappungen beim Blattschnitt. Das könnte ein Detail sein, doch fällt dieser Lücke zwischen den einzelnen Kartenausschnitten tatsächlich Wallhausen zum Opfer, und der Karte sind deswegen keine (der für Radler überaus wichtigen) Schiffsverbindungen ab/bis Wallhausen zu entnehmen.

Die Routenführung weist mehrere grobe Fehler auf.

So ist zum Beispiel die Insel Mainau für Radfahrer befahrbar dargestellt, was nicht stimmt. Man kann hier sein Rad nichtmal drüber schieben. Somit sind die Schiffsverbindungen ab Mainau laut diesem Führer für Radler erreichbar, doch das ist falsch.

kompass fehler 3

Auch der Verlauf des Radwegs in Konstanz ist falsch und missverständlich dargestellt. Hier wird die Fußgängerseite der Alten Rheinbrücke als Radweg ausgegeben, und der Radweg verläuft auch stadtauswärts nicht an der Spanier/Reichenaustraße.

kompass fehler 1

Außerdem wird hier der Radweg von Liggeringen direkt nach Bodman angezeigt, obwohl dies eine so gefährliche Strecke ist (enge dunkle Kurven ohne Radweg, mehrere Unfälle), dass Radfahren hier sogar schon verboten war. Der Radweg führt seit vielen Jahren über Güttingen auf einer sicheren Variante.

kompass fehler 2

Fazit: der Führer sieht auf den ersten Blick gut aus, ist im Detail leider viel zu ungenau und voller Fehler. Wir empfehlen ihn daher nicht.

Den Führer von Kompass  jetzt für 14,99 Euro bei Amazon bestellen.


Bikeline

Den Führer von Bikeline jetzt für 13,90 Euro bei Amazon bestellen.

bikeline

Bikeline ist der Klassiker unter den Radführern. Der Verlag Esterbauer hat mit dieser Reihe Standards gesetzt und seinen Erfolg verdient.

Im Gegensatz zu den beiden anderen Verlagen gibt Esterbauer mit „21. überarbeitete Auflage 2016“ genau an, welchen Stand der Inhalt hat.

Von früheren Ausgaben wissen wir, dass dort grobe Fehler enthalten waren (also keine gebrauchten Ausgaben kaufen!), doch die aktuelle Version scheint wirklich grundlegend überarbeitet zu sein.

Von den Fehlern der anderen beiden Führer ist hier keine Spur. Selbst der vermeintliche Radweg neben dem Flugplatz Konstanz ist bei Bikeline korrekter Weise nicht enthalten. Bravo!

Was uns nicht gefällt sind das altbackene Layout, die kleine Schriftgröße und die kontrastarmen und nicht so gut zu lesenden Karte. Auch die Zusatzinformationen in der Karten vom Buch der BVA sind umfangreicher als bei Bikeline.

Doch inhaltlich ist Bikeline bei den wichtigen Informationen um einige Nuancen der bessere Radführer.

Fazit: Wer mit kleiner Schrift und kontrastarmen Karten kein Problem hat, ist bei Bikeline inhaltlich am besten bedient. 

Den Führer von Bikeline jetzt für 13,90 Euro bei Amazon bestellen.


BVA

Den Führer jetzt für 14,95 Euro bei Amazon bestellen.

bva

Ein schön gemachter Führer, deutlich angenehmer zu lesen als Bikeline, und je länger man hinschaut, desto deutlicher merkt man, wie viel mehr Inhalt er enthält als sein Konkurrent von Kompass.

Hier ist zum Beispiel in Wallhausen nicht nur die Schiffsverbindung eingezeichnet, sondern es steht auch die für Radler wichtige Information dabei, ob (in diesem Fall: dass) eine Radmitnahme möglich ist.

bva detail 1

Auch bei der Insel Mainau ist klar sichtbar, dass dort mit dem Rad kein Durchkommen ist. Auch die dort ablegenden Schiffe sind mit „Kein Aus-/Zustieg mit Fahrrad möglich“. Bravo!

Die Streckenführung in Konstanz ist fast fehlerfrei. Es ist klar ersichtlich, auf welcher Seite der Brücke der Radweg verläuft. Und je nach Fahrtrichtung und Etappe, gibt es sogar drei mal dieselbe Detailkarte von der Konstanzer Innenstadt, jeweils mit anderen markierten Wegen. Vorbildlich und wirklich gut zu verstehen!

Einzige Schwachpunkte:

Der Streckenverlauf in Konstanz am Konzil ist nicht mehr korrekt. Der Führer wird vermutlich ohne Aktualisierungen nachgedruckt, denn der Fehler ist zwar klein, aber schon mehrere Jahre alt. Allerdings ist das nicht weiter schlimm, der Umweg beträgt hier keine 10 Meter.

Einen groben Schnitzer haben wir entdeckt: zwar wird der Radweg aus Konstanz hinaus Richtung Radolfzell korrekt an der Bahnlinie dargestellt, doch ist an der B33 neben dem Flugplatz ein Radweg eingezeichnet, wo keiner ist – im Gegenteil, es herrscht hier seit ein paar Jahren Durchfahrtsverbot für Radfahrer. An dieser Stelle verfahren sich viele Touristen. Immerhin ist dies nur als Alternativstrecke angegeben, und der Verlauf vom eigentlichen Radweg ist richtig dargestellt.

Fazit: Ein wirklich gut recherchierter und liebevoll gemachter Führer. Liest sich leichter und besser als Bikeline, ist inhaltlich aber nicht ganz so präzise und aktuell wie Bikeline. Dennoch unser Kauftipp!

Den Führer jetzt für 14,95 Euro bei Amazon bestellen.


Weitere Tipps

Für Ihre Radtour um den Bodensee empfehlen wir Ihnen also entweder den Führer von Bikeline oder den Führer der BVA. Es gibt keinen Grund beide mit auf die Reise zu nehmen.

Auch brauchen Sie keine Landkarte, denn die Karten in den Führern sind völlig ausreichend, wenn Sie um den See radeln wollen.

Einzig, wenn Sie Ausflüge ins Hinterland planen, könnten Landkarten praktisch sein.

Wir haben allerdings noch zwei Tipps für Sie:

Erster Tipp

Da keiner der Führer in seinen Karten die Strecke vom Bodensee fehlerfrei verzeichnet, empfehlen wir als Planungshilfe unsere kostenlose Karte als PDF. Darin ist der Verlauf vom Bodensee-Radweg so genau, wie wir ihn selbst kennen (und vermutlich kennen wir ihn besser als irgendjemand sonst).

Eingefügtes_Bild_02_05_16__18_10

Zweiter Tipp

Und zur Vorbereitung zuhause lohnt es sich ein wenig über den Bodensee und seine Attraktionen zu lesen. Wo badet es sich am schönsten fernab vom Trubel der Touristen? Wo gehen Einheimische Essen? Welche Naturschönheiten kann man am See bewundern? Was sind die schönsten Rundgänge in den Städten etc.

Dazu können Sie diese 9 Reiseführer zum Preis von nur 14,95 Euro gesammelt als PDF herunterladen.

buecher

4 Comments

  • Angelika Kurtman sagt:

    Ich fahre im September alleine an den Bodensee und werde ihn umradeln.
    Bin begeistert von den vielen nützlichen Infos und Karten, die man sich kostenlos herunter laden kann. Vielen Dank.
    Freue mich schon sehr. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

    Weiterhin alles Gute

  • Eva Kunzlmann sagt:

    Ich fahre auch im September( Anfang ) alleine an den Bodensee und will ihn umrunden. Ich habe allerdings einen VW – Bus , in dem ich übernachten will und einen Briard ( Hund ) dabei. Wie ich das mache , ist mir noch nicht ganz klar…. Ich werde wohl von Ort zur Ort fahren müssen,immer wieder zurück zum Bus – eher Sternfahrt ????
    Vielleicht liest das ja jemand , der sowas auch schon gemacht hat….???
    Natürlich lade ich mir die Karten runter…. Danke dafür !

  • Eine sehr schöne Darstellung des Bodensee-Radweges, die wirklich Lust macht, den mal auszuprobieren. Nächstes Jahr ist unsere Tochter acht Jahre alt, nachdem sie dieses Jahr den Saale-Radweg mitgemacht hat und auch schon Teile des Elberadweges kennt, klingt das richtig verlockend; es scheint ja auch wirklich für Kinder geeignet zu sein.
    Wenn die Bahnanreise (aus Sachsen) nicht zu umständlich wird, gehen wir das garantiert mal an. Danke für die vielen nützlichen Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.