Abstecher zum Schloss Salem

Start: Wallfahrtskirche Birnau
Ziel: Unteruhldingen, Hafen
Anforderungen: ca 16,4 km, ca 80 Höhenmeter.
Verlauf: Birnau – Affenberg – Schloss Salem – Mimmenhausen – Mühlhofen – Oberuhldingen – Unteruhldingen.

Karte Bodensee-Radweg Abstecher Affenberg Salem

Interaktive Karte:  diese Etappe bei Bikemap
GPS-Gerät: Download GPX oder KML dieser Etappe
App: Die Bikemap-App (für iOS oder für Android) installieren, darin diese Route zu Ihrer Sammlung hinzufügen. So navigieren Sie mit Ihrem Smartphone.

Schloss Salem

An der Wallfahrtskirche Birnau bietet sich ein Abstecher auf dem Prälatenweg zum Schloss Salem an. 700 Jahre Kulturgeschichte und vorzügliche Weine sind die Aushängeschilder des ehemaligen Zisterzienserklosters.

1134 gegründet, gehört es zu den bedeutendsten Western auf deutschem Boden. Sein Zentrum ist seit jeher das hoch-gotische Münster mit seiner einzigartigen klassizistischen Alabasterausstattung. Nach dem Mittelalter erlitt Salem eine zweite Blütezeit im Barock. Zu dieser Zeit entstanden die prachtvollen Innenräume des barocken Baus wie Kaisersaal, Bibliothek und Abtsalon. Nach der Säkularisation im Jan 1802 ging Salem in den Besitz des Markgrafen von Baden über, war bis 2009 markgräfliches Schloss und wird heute vom Land Baden-Württemberg verwaltet.

Seit dem ausgehenden 13-ten Jahrhundert war der Weinbau eine der Haupttätigkeiten der Salemer Mönche. DAs Anbaugebiet umfasst Lagen in Bermatingen, rund um Schloss Kirchberg, in Maurach, sowie rund um die Wallfahrtskirche Birnau. Mit jährlich gut 1.000.000 Litern Wein und über 135 Hektar Rebfläche ist Salem eines der größten Weingüter Deutschlands und produziert einige der besten Weine des Landes.

Ino: www.salem.de

Affenberg

Auf dem Weg zum Schloss kommt man auch am Affenberg vorbei. In Deutschlands größtem Affen-Freigehege spaziert man mitten durch ein 20 Hektar großes Geländer mit rund 200 Berberaffen. Am Eingang ausgeteiltes Popcorn gehört mittlerweile zur Leibspeise der Tiere, es sorgt für das notwendige Interesse am Besucher und garantiert so ein hautnahes Tiererlebnis. Verschiedene Arten von Wasservögeln und eine imposante Kolonie frei fliegender Störche und eine einzigartige Galerie mit Affendarstellungen aus aller Welt runden das Angebot ab.

Info: www.affenberg-salem.de

Wegbeschreibung

Um zum Schloss Salem, als auch zum Affenberg zu kommen, fährt man an der Wallfahrtskirche Birnau über den großen Parkplatz und mittels Unterführung unter der gefährlich querenden Bundesstraße B31 hindurch. Jenseits geht es kurz bergauf zum Oberhof und zum Waldrand hinüber.

Stets der deutlichen Radwegmarkierung nach wird auf dem gut befahrbaren Kiesweg ein Tälchen mit herrlichen Seerosenteichen durchfahren. Nach der kurzen aber steilen Gegensteigung geht es an Feldern entlang zum Affenberg am Hofgut Mendlishausen.

Ein Stück weit nun auf der kleinen Zubringerstraße, kurz darauf aber rechts in den Wald abbiegend schlängelt sich die Route auf dem einstigen Weg der Salemer Abte der Birnau weiter zum Schloss Salem.

Für den Rückweg vom Haupteingang dem Winweg wieder ein STück zurück folgen, bis links ein asphaltierter Güterweg direkt nach Mimmenhausen führt. Noch vor den ersten Häusern rechts und entlang des Bifangweihers zur Landstraße und auf dem straßenbegleitenden Radweg, vorbei am Killenweiher nach Uhödingen-Mühlhofen fahren und durch den Ort geradewegs nach Seefelden, wo man wieder auf den Bodensee-Radweg trifft.

Variante: Eine sehr attraktive Alternative führt durch das stille Hinterland von Meersburg, das abseits aller Touristenströme liegt. Dazu biegt man am Killenweiher links ab und folgt den Radwegschildern in den Wald hinein. Nach zwei Kilometern scharf rechts abbiegen, zwischen Mühlhofen und Grasbeuren zwischen Feldern nach Schiggendorf radeln und etwas anstrengend zur Wallfahrtskirche Baitenhausen hinauf kurbeln. Die restliche Strecke nach Meersburg ist dann nur noch ein Klacks.

Hier geht es zurück zur Übersicht aller empfohlenen Abstecher.